HELP FILE


Keine Verbindung möglich? Erste Maßnahmen

Eine Checkliste mit den häufigsten Kommunikationsproblemen bei der Verbindung mit Host-Computern.

Tipp: Ein häufiger Grund für eine fehlgeschlagene Anmeldung ist, dass Benutzer ihre LogMeIn-ID und ihr Passwort eingeben, nicht aber ihren Computer-Benutzernamen und ihr Passwort. Siehe auch Wie kann ich meine Sitzung authentifizieren?.

Ein weiterer häufiger Grund ist, dass sich Ihr Host in einer Netzwerkdomäne befindet; in diesem Fall müssen Sie auch den Domänennamen eingeben. Wenn sich Ihr Host beispielsweise in einer Domäne mit dem Namen besthardwarestore befindet und Ihr Benutzername auf dem Host jsmith lautet, dann lautet Ihr vollständiger Benutzername besthardwarestore/jsmith.

So finden Sie heraus, ob Sie sich in einer Domäne befinden,
  • Unter Windows öffnen Sie eine Eingabeaufforderung und geben whoami
  • Auf einem Mac gehen Sie zu Systemeinstellungen > Benutzer & Gruppen, wählen Sie Ihren Benutzer aus und klicken Sie auf Anmeldeoptionen. Sie finden den Domänennamen im Feld Network Account Server.

Firewall-Konfiguration

Vergewissern Sie sich, dass die Host-Software nicht durch eine Firewall auf dem Host-Computer blockiert wird. Sie müssen der Host-Software in den Firewall-Regeln erlauben, Verbindungen herzustellen. Einzelheiten finden Sie unter Central und Firewalls.

Hinweis: Häufiger Fehlercode: 10061.

Proxy-Einstellungen

Es kann zu Verbindungsproblemen kommen, wenn Ihr Proxy nicht für die Zusammenarbeit mit der Host-Software konfiguriert ist.

Hinweis: Häufige Fehlercodes: 10049, 10061, 11004, 10060.

DNS-Status

Führen Sie folgende Schritte aus, falls Ihr DNS Probleme beim Auflösen unserer IP-Adresse hat.

Unter Windows 7 und neueren Versionen:

  1. Öffnen Sie den Dialog Ausführen. (Drücken Sie dazu gleichzeitig die Windows-Taste und die Taste R.)
  2. Geben Sie den Text cmd ein und klicken Sie auf OK.
  3. Geben Sie in der Eingabeaufforderung den Text ipconfig /flushdns ein und drücken Sie die Eingabetaste.

Auf Mac OS X:

  1. Öffnen Sie Dienstprogramme > Terminal.
  2. Geben Sie den Text dscacheutil -flushcache ein und drücken Sie die Eingabetaste.
Hinweis: Häufiger Fehlercode: 10049.

OpenDNS-Dienst

Bei der Verwendung von GoTo Produkten mit OpenDNS können Verbindungsprobleme auftreten. Dies ist darauf zurückzuführen, dass OpenDNS GoTo Domains als Proxy/Anonymisierer kategorisiert. Der GoTo Support kann bei diesem Problem keine weitere Hilfe leisten. Bitte besuchen Sie http://www.opendns.com/, um nähere Informationen zur Konfiguration von OpenDNS zu erhalten.

Load Balancer und Reverse Proxys (Satellitenverbindungen)

Führen Sie folgende Schritte aus, um Probleme mit nicht übereinstimmenden IP-Adressen aufgrund eines Load Balancers für die Lastverteilung oder eines Reverse Proxys zu beheben.

  1. Kopieren Sie diesen Text:
    Windows Registry Editor Version 5.00
    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\LogMeIn\V5\Net]
    "BrokenProxy"=dword:00000000
  2. Speichern Sie ihn auf dem Hostcomputer im Editor oder einem ähnlichen Programm als IP Mismatch.txt.
  3. Benennen Sie die Datei IPMismatch.reg um. Möglicherweise werden Sie aufgefordert, zu bestätigen, dass Sie die Dateierweiterung von .txt in .reg ändern möchten. Bestätigen Sie die Änderung.
  4. Klicken Sie doppelt auf die Datei und bestätigen Sie, dass Sie sie in die Registrierung importieren möchten.

Datums- und Uhrzeiteinstellungen

Wenn die Datums- und Zeiteinstellungen Ihres Computers nicht korrekt sind, wird der Host möglicherweise als Aktiviert und Online in der Taskleiste angezeigt, aber als Offline in Ihrem Konto.

Klicken Sie auf die Uhr in der Windows-Taskleiste bzw. in der Mac-Menüleiste, um die Datums- und Uhrzeiteinstellungen Ihres Systems zu ändern.