HELP FILE


Meine IP-Adresse wurde nach zu vielen fehlgeschlagenen Anmeldeversuchen gesperrt. Was kann ich tun?

Die wiederholte Nichteingabe eines gültigen Windows/Mac-Benutzernamens und -Passworts kann zu einer IP-Sperre führen. Das bedeutet, dass Sie nicht mehr versuchen können, sich von demselben Computer aus anzumelden, bis die Sperrung behoben ist. Die Sperre bleibt standardmäßig 30 Minuten in Kraft.

Tipp: Ein häufiger Grund für fehlgeschlagene Anmeldungen ist, dass Benutzer ihre LogMeIn-ID und ihr Passwort eingeben, nicht aber ihren Computer-Benutzernamen und ihr Passwort. Siehe auch Wie kann ich meine Sitzung authentifizieren?

Um eine IP-Adressensperre aufzuheben, müssen Sie physischen Zugriff auf den Host-Computer haben.

  1. Gehen Sie physisch zu dem Computer, auf den Sie zugreifen möchten, oder bitten Sie jemanden, der sich an diesem Computer befindet, die folgenden Schritte durchzuführen.

    Tipp: In manchen Fällen müssen Sie vielleicht die Person um Hilfe bitten, die LogMeIn in Ihrem Unternehmen verwaltet.

  2. Öffnen Sie die LogMeIn-Systemsteuerung und folgen Sie diesem Pfad: Optionen > Einstellungen > Sicherheit.
  3. Unter Authentication Attack Blocker, klicken Sie auf Unblock all.
Sie sollten in der Lage sein, zum ursprünglichen Client-Computer zurückzukehren (demjenigen, der ausgesperrt war) und sich mit gültigen Anmeldedaten anzumelden.

Weitere Informationen darüber, wie LogMeIn Ihre Hostcomputer schützt, finden Sie unter How to Set up an Authentication Attack Blocker.