HELP FILE


Verbinden von Laufwerken während der Fernsteuerung

Mit der Funktion zum Verbinden von Laufwerken können Sie Dateien auf dem Client für den Host verfügbar machen, ohne Daten zu kopieren oder zu verschieben.

Herstellen einer Verbindung

Um client-seitige Laufwerke mit dem Host zu verbinden, starten Sie eine Fernsteuerungssitzung und klicken Sie auf Optionen > Laufwerke verbinden in der Symbolleiste der Fernsteuerung. Sie können diese Funktion jederzeit ein- bzw. ausschalten.

Nur Windows Nur auf Windows-Hosts verfügbar.

Sie haben keinen Zugriff auf diese Funktion? Wenn Pro von einem Administrator oder über einen Installationslink von Central installiert wurde, hat Ihr Administrator möglicherweise den Zugriff auf diese Funktion eingeschränkt. Wenden Sie sich an Ihren Administrator, um nähere Informationen zu erhalten.

Lokalisieren des verbundenen Laufwerks

Öffnen Sie Computer in Windows 7 bzw. Dieser PC in Windows 8 oder 10, um auf verbundene Clientlaufwerke zuzugreifen. Clientseitige Laufwerke werden als Netzwerklaufwerke oder Laufwerke verbunden von [Clientname] angezeigt.

Beispiel: Vernetzte Antriebe

Auf einem mit dem Client verbundenen Wechseldatenträger (z. B. einem USB-Stick) ist ein Programm zum Entfernen von Spyware gespeichert. Nun möchten Sie dieses Programm auf dem Host ausführen.

  1. Starten Sie eine Fernsteuerungssitzung.
  2. Laufwerke anschließen unter Optionen > Laufwerke anschließen.
  3. Öffnen Sie während der Fernsteuerung Computer bzw. Dieser PC auf dem Host.
  4. Suchen Sie die ausführbare Datei der Spyware-Software unter Netzwerklaufwerke, und führen Sie sie direkt von dem mit dem Client verbundenen Laufwerk aus. Ein Kopieren oder Verschieben von Dateien ist nicht erforderlich.
Denken Sie daran: Einige Programme erfordern zusätzliche Konfigurationen oder einen Lizenzschlüssel, bevor sie auf dem Host ausgeführt werden können.