HELP FILE

Netzwerkschutz mittels RSA-Schlüssel

Peers können sich mit ihrem RSA-Schlüssel bei einem Netzwerk authentisieren. Der Schlüssel kann über die Benutzeroberfläche des Clients verwaltet werden. Der Authentifizierungsstatus der Peers lautet standardmäßig Vertrauen (automatisch). Das bedeutet, dass die Peers miteinander kommunizieren können, da der Client dem Peer, der eine Verbindung herstellen möchte, vertraut und ihn automatisch authentifiziert.

Sie können Peers manuell authentifizieren, indem Sie einstellen, dass neue Netzwerkmitglieder keine Verbindung zu Ihrem Client herstellen können.

Anmerkung: Diese Funktion ist auf Linux-Geräten nicht verfügbar.
  1. Gehen Sie zur Registerkarte System > Einstellungen > Sicherheit.
  2. Wählen Sie die Option Neue Netzwerkmitglieder standardmäßig blockieren. Der Status eines blockierten Netzwerkmitglieds wird auf Nicht verifiziert gesetzt.
  3. Sie können den Peer authentifizieren, indem Sie ihn beispielsweise um seinen öffentlichen RSA-Schlüssel bitten. Sie können mit nicht als vertrauenswürdig eingestuften Peers in Hamachi chatten, aber keine Netzwerkverbindung zu ihnen herstellen.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Namen des Peers und wählen Sie Vertrauen > Vertrauen.