HELP FILE

Zuweisen eines IP-Bereichs für Gateway-Mitglieder in Windows

Der DHCP-Server im LAN Ihres Gateways weist den Mitgliedern des Gateway-Netzwerks eine IP-Adresse zu. Wenn es keinen DHCP-Server gibt, muss das Gateway so konfiguriert werden, dass es quasi als DHCP-Server fungiert und den Mitgliedern eine IP-Adresse aus einem vordefinierten Bereich zuweist.

  1. Öffnen Sie den Windows-Client, der als Gateway gewählt wurde.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gateway-Netzwerk und wählen Sie Gateway-Einstellungen aus dem Menü. Das Dialogfeld „Gateway-Einstellungen“ wird angezeigt.
  3. Wählen Sie die Registerkarte IP-Parameter aus.
  4. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen IP-Einstellungen automatisch beziehen.
  5. Geben Sie unter Adressbereich die entsprechenden Adressen ein.
    Wichtig: Jedes Feld im Abschnitt Adressbereich muss ausgefüllt werden.
  6. Wenn es in Ihrem Netzwerk einen oder mehrere DNS-Server gibt, können Sie deren IP-Adresse(n) eingeben und ein DNS-Suffix definieren.
  7. Klicken Sie auf OK bzw. Anwenden, um Ihre Einstellungen zu speichern.