HELP FILE


Ausblenden des Host-Bildschirms während der Fernsteuerung

Halten Sie Ihre Daten geheim, indem Sie während der Fernsteuerung den Host-Bildschirm ausblenden, d. h. dem Benutzer einen leeren Bildschirm anzeigen.

  1. Klicken Sie in der Symbolleiste der Fernsteuerung auf Optionen > Leerer Bildschirm.

    Ergebnis: Sie können diese Funktion jederzeit ein- oder ausschalten.

  2. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, installieren Sie den DPMS-Treiber (Display Power Management Services)-Treiber.

    Dies ist der Fall, wenn Sie die Funktion zum Ausblenden des Hostbildschirms das erste Mal verwenden.

    Ergebnis: DPMS wird nicht von allen Monitoren, Grafikkarten, Motherboards oder BIOS unterstützt. Wenden Sie sich an Ihren Hardwarehersteller, falls Sie Probleme mit dem DPMS-Treiber haben. Im Falle einer Inkompatibilität kann diese Funktion auf manchen Hostcomputern unter Umständen nicht verwendet werden.

Solange der Fernzugriff aktiv ist, sieht der Benutzer des Hostgeräts einen leeren Bildschirm.

Tipp: Wenn Sie zum ersten Mal eine Verbindung zu einem Computer herstellen, wird Ihnen die Option angeboten, den Fernbedienungsbildschirm bei allen zukünftigen Sitzungen automatisch auszublenden. Klicken Sie in der Symbolleiste auf Bildschirm aus, um Ihre Fernsteuerungseinstellungen zu ändern.
Wichtig: Bildschirmausblendung auf Windows 10 2004 und späteren Betriebssystemen wird ab der Version 4.1.0.14344 der Host-Software unterstützt.