HELP FILE

Empfehlungen für Videokonferenzhardware

Welche Konfiguration eignet sich für Sie am besten? Wir helfen Ihnen dabei, dies herauszufinden. Zuerst müssen wir die Größe des Meetingraums festlegen, der eingerichtet werden soll.

Haftungsausschluss: LogMeIn unterstützt oder fördert diese Marken oder Artikel in keiner Weise. Wir vertreten lediglich die Marken, die mit unseren Diensten auf der Grundlage unabhängiger Untersuchungen am besten zusammenarbeiten. Alle Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern und wir verwenden keine der Marken für kommerzielle, Sponsoring- oder Werbezwecke, sondern lediglich zur Anzeige der Funktionalität.

Themen in diesem Artikel:

Private Nutzung (1 - 2 Personen)

Kleiner Raum (4 - 6 Personen)

Mittelgroßer Konferenzraum (8 - 10 Personen)

Großer Konferenzraum (18 - 20 Personen)

 

Private Nutzung (1 - 2 Personen)

Geeignet für 1:1-Sitzungen oder schnelle Remote-Meetings

Erforderlich:

Ein Computer oder Mobilgerät, auf dem die GoToMeeting-Software ausgeführt wird, bringt alle Remote-Teilnehmer zusammen.

Ein Audiogerät (USB oder Bluetooth) verbindet jeden Benutzer mit der Audiokonferenz.

Empfohlen: 

Mit einem Videokonferenzgerät können Sie persönlich mit anderen Teilnehmern zusammenarbeiten. Weitere Informationen.

 

Kleiner Raum (4 - 6 Personen)

Geeignet für Team-Meetings, Gemeinschaftsräume und spontane Zusammenarbeit.

Erforderlich:

Mit einem Computer können Präsentationen oder Videos während des Meetings übertragen werden. Zusätzlich werden die Remote-Teilnehmer mithilfe von GoToMeeting mit dem Konferenzraum verbunden.

Mit einem Audiogerät wird sichergestellt, dass die Teilnehmer im Raum die Remote-Teilnehmer hören können und umgekehrt.

Empfohlen: 

Ein Videokonferenzsystem, mit dem die Remote-Teilnehmer die Vorgänge im Konferenzraum verfolgen können. Weitere Informationen.

Ein Bildschirm oder Fernsehgerät eignet sich hervorragend, damit alle Personen im Raum die Präsentation bequem verfolgen können (statt sich um ein einzelnes Laptop drängen zu müssen).

Mithilfe eines Bildschirmübertragungssystems können Moderatoren ihre Präsentationen auf einem großen Bildschirm anzeigen. Dabei kann es sich um eine PowerPoint-Präsentation, ein Dokument oder ein YouTube-Video der eigenen Katze handeln, die ihrem Schwanz nachjagt.

  • Die Teilnehmer im Raum können eine einfache Lösung verwenden, bei der der freigegebene Inhalt auf einem Bildschirm im Raum angezeigt wird und Moderatoren einfach wechseln können, ohne dass ein anderer Laptop angeschlossen werden muss.

  • Die Remote-Teilnehmer können die Bildschirme im Raum nicht sehen. Verwenden Sie in diesem Fall für die Remote-Teilnehmer die GoToMeeting-Bildschirmübertragung. Hiermit wird der freigegebene Bildschirm des Moderators an jeden Teilnehmer übertragen, einschließlich der Teilnehmer im Raum.

Optional:

Mithilfe eines Raumplanungssystems können Sie Stoßzeiten während verschiedenen Meetings vermeiden, unabhängig davon, ob die Meetings im Voraus oder spontan geplant werden.

Eine Whiteboard-Freigabelösung vereinfacht den Gedankenaustausch in Meetings, indem Ideen und Vorschläge kurz umrissen werden.

  • Die Teilnehmer im Raum können ein digitales Whiteboard verwenden, auf dem im Verlauf des Meetings Anmerkungen gespeichert werden können.

  • Die Remote-Teilnehmer können das Whiteboard im Raum nicht sehen, aber auch dafür gibt es eine Lösung. Testen Sie GoToMeeting Sightboard und eine Webcam, um das Whiteboard im Raum in Echtzeit an die Remote-Teilnehmer zu übertragen.

 

Mittelgroßer Konferenzraum (8 - 10 Personen)

Geeignet für mittelgroße Mitarbeitermeetings und Gruppenarbeit

Erforderlich:

Mit einem Computer können Präsentationen oder Videos während des Meetings übertragen werden. Zusätzlich werden die Remote-Teilnehmer mithilfe von GoToMeeting mit dem Konferenzraum verbunden.

Mit einem Audiogerät wird sichergestellt, dass die Teilnehmer im Raum die Remote-Teilnehmer hören können und umgekehrt.

Empfohlen:

Ein Videokonferenzsystem, mit dem die Remote-Teilnehmer die Vorgänge im Konferenzraum verfolgen können. Weitere Informationen.

Ein Bildschirm oder Fernsehgerät eignet sich hervorragend, damit alle Personen im Raum die Präsentation bequem verfolgen können (statt sich um ein einzelnes Laptop drängen zu müssen).

Mithilfe eines Bildschirmübertragungssystems können Moderatoren ihre Präsentationen auf einem großen Bildschirm anzeigen. Dabei kann es sich um eine PowerPoint-Präsentation, ein Dokument oder ein Musikvideo Ihres Lieblings-Popstars.

  • Die Teilnehmer im Raum können eine einfache Lösung verwenden, bei der der freigegebene Inhalt auf einem Bildschirm im Raum angezeigt wird und Moderatoren einfach wechseln können, ohne dass ein anderer Laptop angeschlossen werden muss.

  • Die Remote-Teilnehmer können die Bildschirme im Raum nicht sehen. Verwenden Sie in diesem Fall für die Remote-Teilnehmer die GoToMeeting-Bildschirmübertragung. Hiermit wird der freigegebene Bildschirm des Moderators an jeden Teilnehmer übertragen, einschließlich der Teilnehmer im Raum.

Optional:

Mithilfe eines Raumplanungssystems können Sie Stoßzeiten während verschiedenen Meetings vermeiden, unabhängig davon, ob die Meetings im Voraus oder spontan geplant werden.

Eine Whiteboard-Freigabelösung vereinfacht den Gedankenaustausch in Meetings, indem Ideen und Vorschläge kurz umrissen werden.

  • Die Teilnehmer im Raum können ein digitales Whiteboard verwenden, auf dem im Verlauf des Meetings Anmerkungen gespeichert werden können.

  • Die Remote-Teilnehmer können das Whiteboard im Raum nicht sehen, aber auch dafür gibt es eine Lösung. Testen Sie GoToMeeting Sightboard und eine Webcam, um das Whiteboard im Raum in Echtzeit an die Remote-Teilnehmer zu übertragen.

 

Großer Konferenzraum (18 - 20 Personen)

Geeignet für All-Hands-Meetings, große Mitarbeitermeetings usw.

Erforderlich:

Mit einem Computer können Präsentationen oder Videos während des Meetings übertragen werden. Zusätzlich werden die Remote-Teilnehmer mithilfe von GoToMeeting mit dem Konferenzraum verbunden.

Eine Mikrofon- und Lautsprecherlösung garantiert, dass alle Personen die Moderatoren in größeren Räumen hören und Remote-Teilnehmer mehrere Stimmen klar voneinander unterscheiden können.

Empfohlen:

Ein Videokonferenzsystem, mit dem die Remote-Teilnehmer die Vorgänge im Konferenzraum verfolgen können. Weitere Informationen.

Ein Bildschirm, Fernsehgerät oder Projektor eignet sich hervorragend, damit alle Personen im Raum die Präsentation bequem verfolgen können (statt sich um ein einzelnes Laptop drängen zu müssen).

Mithilfe eines Bildschirmübertragungssystems können Moderatoren ihre Präsentationen auf einem großen Bildschirm anzeigen. Dabei kann es sich um eine PowerPoint-Präsentation, ein Dokument oder Schulungsvideo.

  • Die Teilnehmer im Raum können eine einfache Lösung verwenden, bei der der freigegebene Inhalt auf einem Bildschirm im Raum angezeigt wird und Moderatoren einfach wechseln können, ohne dass ein anderer Laptop angeschlossen werden muss.

  • Die Remote-Teilnehmer können die Bildschirme im Raum nicht sehen. Verwenden Sie in diesem Fall für die Remote-Teilnehmer die GoToMeeting-Bildschirmübertragung. Hiermit wird der freigegebene Bildschirm des Moderators an jeden Teilnehmer übertragen, einschließlich der Teilnehmer im Raum.

Optional:

Mithilfe eines Raumplanungssystems können Sie Stoßzeiten während verschiedenen Meetings vermeiden, unabhängig davon, ob die Meetings im Voraus oder spontan geplant werden.

Ein umfassendes Telepresence-System ist eine ideale Lösung für einen Konferenzraum des Vorstands, da sie integrierte Audio- und hochwertige Videokonferenzen bietet.