HELP FILE

Informationen zur virtuellen Hamachi-IP-Adresse

Jeder Hamachi-Client besitzt eine virtuelle IPv4-Adresse im IP-Bereich 25.x.x.x sowie eine IPv6-Adresse. Die virtuelle IP-Adresse existiert weltweit nur einmal und dient dazu, aus anderen Hamachi-Netzwerken mit mindestens einem gemeinsamen vermaschten oder Hub-and-Spoke-Netzwerk auf den Client zuzugreifen.

Hinsichtlich der Adressierung sind Gateway-Netzwerke nahtlos in das LAN eingebunden. 25.x.x.x-Adressen sind für Gateway-Netzwerke nicht verfügbar. Stattdessen wird der Adressraum des LANs verwendet. Siehe auch Zuweisen eines IP-Bereichs für Gateway-Mitglieder in Windows.